Warenkorb

Schließen
Produkt Versand Preis    
Bearbeiten Entfernen
Gesamtsumme    
Reihenfolge

Datenschutzerklärung und Cookie-Richtlinie

Artikel 1. Datenschutzrichtlinien

  1. Die W2P GmbH mit Geschäftssitz in Technologiepark 1 in Frankfurt (Oder), mit der über die E-Mail-Adresse office@window2print.de Kontakt hergestellt werden kann, misst als für die Verarbeitung Verantwortlicher (nachfolgend „Verantwortlicher” genannt) dem Datenschutz und der Vertraulichkeit der personenbezogenen Daten, die von Kunden im Rahmen des unter der Domain www.window2print.de

  2. abrufbaren Online-Dienstes (im weiteren „W2P” genannt) in elektronische Formulare eingegeben werden, große Bedeutung zu.

  3. Der Verantwortliche wählt und ergreift geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, die den Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten gewährleisten. Uneingeschränkten Zugang zu den Datenbanken haben ausschließlich die dazu von dem Verantwortlichen befugten Personen.

 

Artikel 2. Grundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

  1. Die personenbezogenen Daten werden vom Verantwortlichen im Einklang mit den Rechtsvorschriften, darunter insbesondere der Verordnung (EU) Nr. 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung, im Folgenden: „DSGVO” genannt) zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  2. Durchführung des Vertrages über die Erbringung der in den Servicebestimmungen für den Web-to-Print-Service bezeichneten Dienste (auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO);

  3. Erfüllung der auf dem Verantwortlichen lastenden rechtlichen Verpflichtung;

  4. Marketing für eigene Produkte und Dienstleistungen, darin inbegriffen personalisierte Produkte und Leistungen (auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO);

  5. Geltendmachung oder Sicherstellung von Ansprüchen (auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO);

  6. Nutzung des Newsletter-Dienstes auf Grundlage der erteilten Einwilligung (Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO).

  7. Die Angabe der Daten zur Durchführung des Vertrages über die Erbringung der in den Servicebestimmungen für den Web-to-Print-Service bezeichneten Dienste ist Voraussetzung für den Vertragsabschluss. Der Kunde ist zu ihrer Angabe verpflichtet und werden die personenbezogenen Daten nicht angegeben, so hat dies zur Folge, dass der Vertrag nicht abgeschlossen und die Leistungen nicht erbracht werden können. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten zur Nutzung des Newsletter-Dienstes ist freiwillig.

  8. Der Verantwortliche darf von den Kunden zur möglichen Inanspruchnahme der Leistungen des Verantwortlichen bereit gestellten Daten von Personen verarbeiten. Der Kunde erklärt bei der Übermittlung von Daten Dritter an den Verantwortlichen jeweils, dass er über die Einwilligung der betreffenden Dritten zur Übermittlung ihrer Daten an den Verantwortlichen verfügt.

 

Artikel 3. Erhebung personenbezogener Daten

  1. Um sich im W2P-Service registrieren zu können, muss der Kunde die unter Artikel 2 Absatz 2 der W2P-Servicebestimmungen bezeichneten Daten angeben.

  2. Um Einkäufe im Web-to-Print-Service zu tätigen, ist der Kunde verpflichtet, die unter Artikel 3 Absatz 16 der W2P-Servicebestimmungen bezeichneten Daten anzugeben.

 

Artikel 4. Verarbeitung der personenbezogenen Daten

  1. Die vom Kunden angegebenen Daten werden zu statistischen Zwecken genutzt und um den Kunden Informationen über den Verantwortlichen und seine Leistungen und die Durchführung der vom Verantwortlichen erbrachten Dienste zuzusenden.

  2. Die personenbezogenen Daten von Personen, die von Kunden gemeldet wurden, die auf die erhaltene Einladung zum Web-to-Print-Service verzichtet haben, werden vom Verantwortlichen zu den mit der Durchführung des Prozesses der vom Verantwortlichen angebotenen Leistungen verbundenen Zwecken verarbeitet, die darunter u.a. zur Verifizierung der Personen, die die erhaltene Einladung storniert haben.

  3. Erhält der Verantwortliche personenbezogene Daten von Personen, die diese Daten betreffen, in einer anderen Weise, so bemüht er sich, seiner sekundären Auskunftspflicht gemäß Artikel 14 DSGVO nachzukommen.

  4. Nehmen Kunden an vom Verantwortlichen veranstalteten Gewinnspielen teil, werden die Kontaktinformationen der Kunden für deren effiziente Durchführung, z.B. zur Gewinnbenachrichtigung genutzt.

  5. Die im Laufe der Internet-Verbindungen gesammelten IP-Adressen werden vom Verantwortlichen zu technischen Zwecken im Zusammenhang mit der Serveradministration genutzt. Darüber hinaus dienen die IP-Adressen dazu, allgemeine statistische und demographische Informationen (z.B. über die Region, aus der die Verbindung hergestellt wird) zu erheben.

 

Artikel 5. Kontrolle der Verarbeitung der personenbezogenen Daten

  1. Jeder Kunde, dessen personenbezogene Daten vom Verantwortlichen verarbeitet werden, hat das Recht, auf seine Daten zuzugreifen und diese zu berichtigen oder zu löschen und den Umfang der Verarbeitung einzuschränken und er hat das Recht auf Übertragung der Daten, das Recht, Widerspruch gegen die Datenverarbeitung der Daten aus einem begründeten Interesse des Verantwortlichen oder gegen die Datenverarbeitung zu Direktvermarktungszwecken einzulegen, das Recht auf jederzeitigen Widerruf der Einwilligung, ohne dass die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung (die aufgrund der Einwilligung) bis zum Widerruf erfolgt, davon berührt wird. Der Kunde ist zur Angabe vollständiger, aktueller und wahrheitsgemäßer Daten verpflichtet.

  2. Die vorstehend in Absatz 1 bezeichneten Rechte werden durch Senden einer entsprechenden Forderung unter Angabe des Vor- und Nachnamens sowie der E-Mail-Adresse des Kunden an die E-Mail-Adresse office@window2print.de wahrgenommen.

  3. Der Kunde kann jederzeit fordern, dass seine personenbezogenen Daten gelöscht werden. Der Verantwortliche beendet die Verarbeitung der personenbezogenen Daten und löscht die Daten, sofern sich aus den Rechtsvorschriften nicht die Notwendigkeit ergibt, dass diese weiter verarbeitet werden.

  4. Die Personen, deren Daten vom Verantwortlichen verarbeitet werden, können bei der Aufsichtsbehörde Beschwerde einlegen, wenn sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten gegen die Vorschriften der DSGVO verstößt.

 

Artikel 6. Weitergabe von personenbezogenen Daten

Die Daten der Kunden können gemäß den geltenden Rechtsvorschriften zu ihrem Empfang berechtigten Personen und Stellen, darunter die zuständigen Justizbehörden bereitgestellt werden. Die personenbezogenen Daten können an Auftragsverarbeiter, das heißt Beförderer, Postdienstleister, Buchhaltungsfirmen und Partner, die technische Dienstleistungen (Ausbau und Pflege der informationstechnischen Systeme und Webseiten) erbringen und an Inkassounternehmen weitergegeben werden. Personenbezogene Daten dürfen nicht in ein Drittland/an eine internationale Einrichtung weitergegeben werden.

 

Artikel 7. Sonstige Informationen zur Verarbeitung personenbezogenen Daten

  1. Die vom Verantwortlichen zur Durchführung des Vertrages über die Erbringung der in den Servicebestimmungen bezeichneten Dienste für den Web-to-Print-Service und zur Erfüllung der rechtlichen Pflichten verarbeiteten personenbezogenen Daten werden für die Laufzeit des Vertrages und nach dessen Ablauf für die für folgende Zwecke erforderliche Dauer gespeichert:

  2. After-Sale-Service (z.B. Reklamationsabwicklung);

  3. Geltendmachung oder Sicherstellung von Ansprüchen;

  4. Erfüllung der rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen (z.B. aus den geltenden Steuer- und Rechnungslegungsvorschriften.

  5. Aufgrund eines begründeten rechtlichen Interesses zum Zwecke des Produktmarketings oder für eigene Leistungen verarbeitete personenbezogene Daten werden verarbeitet, bis die Person, die die Daten betreffen, Widerspruch dagegen einlegt.

  6. Auf Grundlage einer gesonderten Einwilligung verarbeitete personenbezogene Daten werden bis zum Widerruf dieser Einwilligung gespeichert.

  7. Die personenbezogenen Daten werden vom Verantwortlichen nicht automatisiert verarbeitet.

 

Artikel 8. Informationen zu Cookies

  1. Der W2P-Verantwortliche verwendet Cookies, worunter Computerdateien, insbesondere Textdateien zu verstehen sind, die auf den Endgeräten der Kunden abgelegt werden und die zur Benutzung der W2P-Webseiten bestimmt sind.

  2. Durch die mithilfe von Cookies gesammelten Informationen lassen sich die Dienste und Inhalte an die individuellen Bedürfnisse und Präferenzen der Kunden anpassen und Cookies dienen auch zur Erstellung allgemeiner Statistiken zur Nutzung der W2P-Dienste durch die Kunden.

  3. Die unter Verwendung von Cookies erhobenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zum Zweck der Erfüllung bestimmter Funktionen für die Kunden gesammelt und werden in einer solchen Weise verschlüsselt, dass ein Zugriff unbefugter Personen auf die Daten nicht möglich ist.

  4. Der Verantwortliche verwendet grundsätzlich zwei Arten von Cookies – „Session-Cookies” und „Permanente Cookies”:

  5. Session-Cookies sind temporäre Dateien, die auf dem Endgerät des Kunden gespeichert werden, bis dieser sich abmeldet, die Website verlässt oder die Software (den Internetbrowser) schließt;

  6. Permanente Cookies sind Dateien, die für die in den Dateiparametern angegebene Zeit (Lebensspanne des Cookies) oder bis der Kunde sie manuell löscht, auf dem Endgerät des Benutzers gespeichert werden.

  7. Die Computersoftware zur Darstellung von Webseiten (Webbrowser) lässt gewöhnlich standardmäßig zu, dass Cookies auf dem Endgerät des Kunden abgelegt werden können. Der W2P-Kunde kann die diesbezüglichen Einstellungen jederzeit ändern. Der Webbrowser ermöglicht das Löschen der Cookies. Cookies lassen sich auch automatisch blockieren. Genauere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Hilfe oder der Softwaredokumentation des Webbrowsers.

  8. Beschränkungen zur Verwendung von Cookies können sich auf einige im Rahmen der W2P-Webseiten verfügbare Funktionalitäten auswirken.

  9. Von Partnern des Webseitenbetreibers, darunter insbesondere Kunden der Webseite verwendete Cookies unterliegen deren eigenen Datenschutzregeln.

 

Newsletter

Informationen über Preisaktionen und Sonderangebote